Sie haben 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass Sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen.
Testung eines Survey zum Erleben in der Anfangsphase der Geburt

Liebe Mütter

Ich freue mich über Ihr Interesse an der Studie
"Interaktion von Erstgebärenden und Hebammen
während der Anfangsphase der Geburt

- Validierung eines Instruments
zur Erfassung der Betreuungsqualität
im deutschen Versorgungskontext"

Mein Name ist Evelyn Lesta.
Ich bin Hebamme und Gesundheitswissenschaftlerin.
Für meine Doktorarbeit führe ich eine wissenschaftliche Studie durch.

Ich möchte gerne
mehr darüber erfahren,
wie Frauen
die Anfangsphase der Geburt erleben.

 
Die Studie wird am Institut für Gesundheitswissenschaften der Universität zu Lübeck durchgeführt.
Die Studienleitung am Fachbereich Hebammenwissenschaft liegt bei Prof. Dr. Katja Stahl.

 

Studieninformation

Bitte lesen Sie die Informationen zur Studie sorgfältig durch.

Warum wird diese Studie durchgeführt?

Es gibt unterschiedliche Anzeichen, dass die Geburt losgeht. Die meisten Schwangeren verbringen diese Anfangszeit zuhause.
Häufig rufen sie in dieser Phase eine Hebamme an oder gehen in das Krankenhaus, um zu erfahren, was sie tun können.
Diese Anfangsphase wird unterschiedlich erlebt und betreut.
Befragungen können helfen, mehr darüber zu erfahren, wie Frauen sich in dieser Situation fühlen und wie zufrieden sie mit der Betreuung sind.
Mit diesem Wissen kann die Betreuung in Zukunft verändert oder verbessert werden.
Ein Fragebogen wurde bereits in anderen Ländern verwendet. Durch diese Studie wird getestet,
wie gut dieser Fragebogen das Erleben in der Anfangsphase der Geburt tatsächlich erfassen kann. Es sollen 500 Mütter an der Studie teilnehmen.

Was wird von mir erwartet? Wie läuft die Studie ab?

Sie können von Mai 2024 bis August 2024 an der Studie teilnehmen. Nach diesen Informationen gelangen Sie direkt zu der Online-Umfrage.
Die Fragen zu beantworten dauert weniger als 10 Minuten.
Die Umfrage ist völlig anonym. Das heißt, niemand kann wissen, wer Sie sind.

Sie können die Umfrage jederzeit abbrechen.

Welche Fragen erwarten mich?

Sie werden gebeten, Fragen zur Anfangsphase der Geburt zu beantworten.
Die Umfrage besteht aus 2 Teilen.
Zuerst werden 14 Fragen zu Gefühlen gestellt. Zum Beispiel „Fühlten Sie sich wohl?“
Danach folgen 11 Fragen zur Betreuung.
Zum Beispiel „Hatten Sie das Gefühl, dass Sie zum richtigen Zeitpunkt ins Krankenhaus gegangen sind?“

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Mütter, die in der Anfangsphase der Geburt Kontakt mit einer Hebamme hatten – persönlich oder telefonisch.

Außerdem ist wichtig:

Sie haben ihr erstes Kind geboren.
Die Geburt fand im Krankenhaus statt.
Die Geburt liegt nicht länger als 12 Monate zurück.
Die Schwangerschaft war unkompliziert.
Sie waren mindestens 37 Wochen schwanger.
Die Geburt ging von alleine los.
Sie sind mindestens 18 Jahre alt.

Was habe ich davon, wenn ich teilnehme? Gibt es ein Risiko?

Sie selbst haben keinen Nutzen durch die Umfrage.
Ihre Antworten können helfen, besser zu verstehen, ob die Umfrage geeignet ist.
Wenn das der Fall ist, können Erfahrungen von Frauen in der Anfangsphase der Geburt in Zukunft genutzt werden.

Grundsätzlich besteht kein besonderes Risiko.
Im Einzelfall ist es möglich, sich an unangenehme Geschehnisse oder Gedanken zu erinnern. Wenn dies als belastend wahrgenommen wird,
können Sie die Umfrage jederzeit abbrechen.
Sie können sich auch an Ihre Hebamme, Ärztin oder Ihren Arzt wenden.

Was ist, wenn ich nicht teilnehmen oder abbrechen möchte?

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig.
Sie können diese Seite jederzeit verlassen. Die Umfrage können sie auch jederzeit ohne Grund abbrechen.
Es können Ihnen dadurch keine Nachteile entstehen.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte an Evelyn Lesta. E-Mail: evelyn.lesta@uni-luebeck.de

 

Datenschutzerklärung

Informationen zum Datenschutz

Verantwortlich für die Datenverarbeitung in dieser Studie ist die Universität zu Lübeck, vertreten durch die Präsidentin Frau Prof. Dr. Gillessen-Kaesbach.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die persönliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Was passiert mit meinen Daten?

Die Antworten werden anonym erfasst. So kann niemand herausfinden, zu wem die Daten gehören, auch die Studienleiter nicht. Auch wenn Ergebnisse der Studie veröffentlicht werden, kann niemand herausfinden, wer die Fragen beantwortet hat.
Zusätzlich zur Umfrage zur Anfangsphase der Geburt werden persönliche Angaben erfragt: Alter, Bildungsabschluss, Familienstand, Muttersprache, Schwangerschaftsdauer und -verlauf, Geburtsart und -Ort sowie Dauer und Betreuung der Latenzphase. Auch diese Angaben sind freiwillig und anonym. Die Daten aus den Antworten werden ausschließlich zum Zweck der Studie erhoben und verwendet. Die Daten werden zu jeder Zeit vertraulich behandelt.
Weil die Daten anonym erhoben werden, können die Daten nach Abschluss der Umfrage nicht eingesehen, berichtigt oder gelöscht werden. Die Umfragen werden nach Abschluss der Auswertung gelöscht. Der anonyme Analysedatensatz wird 10 Jahre an der Universität zu Lübeck aufbewahrt.

An wen kann ich mich bei Fragen oder Beschwerden wenden?

Fragen zur Erhebung und Verwendung der Daten können an die Studiendurchführende gestellt werden.
E-Mail: evelyn.lesta@uni-luebeck.de. Bei Bedenken oder Beschwerden zu den erhobenen Daten können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität zu Lübeck wenden: X-tention Informationstechnologie GmbH, Margot-Becke-Ring 37, 69124 Heidelberg, Tel.: 0451 3101-1903, E-Mail: datenschutz@uni-luebeck.de.
Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Eine Liste der Aufsichtsbehörden in Deutschland findet sich unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html. In Schleswig-Holstein ist folgende Aufsichtsbehörde zuständig: ULD – Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Postanschrift: Postfach 71 16, 24171 Kiel, Tel.: 0431 988 -1200, E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

Einwilligungserklärung
Ich habe die Information zu der Studie und die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden.
Meine Teilnahme ist freiwillig. Ich kann jederzeit ohne Grund abbrechen.